Anfängerkurse

Anfängerkurse

Mareike Ziegler (li., Ditzingen) vs. Carolin Breitwieser

Anfängerkurs für Erwachsene von 18 bis 88

Du suchst eine neue sportliche Herausforderung? Dann versuche es doch mit dem Fechtsport. Wir setzten schon immer auf Abstand und Maske.

Wann? Montags von 19.00 – 20.30 Uhr

Wo? Sporthalle Gröninger Straße 37 in Ditzingen

Den Kurs leitet unser Trainer Volker Lückgens der Fechtabteilung der TSF Ditzingen.

Fechten ist eine faszinierende Sportart, die bis ins fortgeschrittene Alter erlernt und ausgeübt werden kann. Die Kampfsportart kennt Körperkontakt nur, wenn die gegnerische Waffe zum Treffer landet. Der Sport verspricht körperliche Fitness. Die Bewegungen sind wechselweise geschmeidig und schnell bei guter Körperspannung. Auch der Geist wird gefordert, denn die Bewegungen des Gegners werden unter der Maske ständig gelesen und mögliche Aktionen mit zunehmender Erfahrung vorausgeahnt. Dabei heißt es Geduld zu wahren und auf Angriffe oder Fehler des Gegners zu warten, um blitzschnell zu parieren und den eigenen Treffer zu setzen. Neben dem Körper trainieren Fechter auch Konzentration und mentale Stärke. Darum gelten Degenfechter auch als die Schachspieler unter den Fechter. Hier entscheidet nicht zuletzt die richtige Taktik über Sieg und Niederlage in einem Gefecht. Die Verletzungsgefahr ist im Vergleich zu vielen anderen Sportarten gering. Der Fechtanzug aus Spezialfaser und die Maske schützen den Sportler sicher.

Im Einsteigerkurs verbesserst du unter Anleitung deine Fitness und lernst die Bewegungsabläufe eines Fechters kennen. Beinarbeit ist die solide Basis, hinzu kommen erste Stoßübungen auf Kissen, deinen Trainer und später erste Übungsgefechte mit deinen Gegnern. Du lernst die Vielfalt der Aktionen und ihre Namen kennen, lernst die Regeln für den respektvollen und regelkonformen Kampfsport und kannst am Schluss des Kurses deine Turnierreifeprüfung ablegen.
Was brauchst du zum Fechten? Erstmal nichts außer bequeme Sportkleidung und Hallenturnschuhe. Die Schutzkleidung, Masken und Handschuhe kannst du dir für den Kurs bei uns natürlich ausleihen.

Haben wir dein Interesse geweckt? Dann komm doch vorbei und probier es selbst aus oder schau beim Training unserer Veteranen und erfolgreichen Nachwuchsfechter vorbei. Kontakt: Dietmar Heise, Tel. 01520 16 25 719.

 

Unsere Anfängerkurse für Kinder starten in der Regel nach den Sommerferien.
Derzeit: Montag 17.15 Uhr bis 18.45 Uhr und Mittwoch 16.00 bis 17.30 Uhr


Mach mit! Komm zu uns zum Fechten!

Interessierte, ehrgeizige und sportbegeisterte Mädchen und Jungen laden wir zum nächsten Anfängerkurs ein.

Wir sind ein Verein mit hervorragenden und hoch qualifizierten Trainern, die in ihrer aktiven Zeit zahllose Meisterschaften gewonnen haben. Auch unter unseren Mitgliedern finden sich viele Leistungsträger mit großen Erfolgen auf deutscher und internationaler Ebene. Unser Ziel ist es, Breitensport und Leistungssport zu vereinen.

Fechten ist ein sicherer Sport und ein Sport für jeden, der Spaß daran hat, seine Fähigkeiten zu trainieren. Fechten schult Schnelligkeit, Reaktionsfähigkeit, Disziplin, Konzentration, Ausdauer, Feinmotorik und mentale Stärke. Mit zunehmenden Kenntnissen gewinnen auch Taktik und Strategie an Bedeutung und machen das Fechten auch zum Denksport. Ebenso spielt Fairness eine große Rolle.

Fechten ist für Mädchen genauso geeignet wie für Jungen. Das ideale Alter für den Start liegt zwischen 6 und 10 Jahren.

Anmeldung bei Dietmar Heise, mobil:  01520 16 25 719 oder per Mail: fechten@tsf-ditzingen.de

.

Training in der Sporthalle Gröninger Straße, Gröninger Str. 37, Ditzingenhttps://goo.gl/maps/tWWTNwA8XWQsrLke7

 

Übersicht über alle Trainingszeiten:

Wettkampforientiertes Leistungstraining (Jugend)

Di 18.15  –  21.15 Uhr

Mi 18.15  –  21.15 Uhr

Do 18.15  –  21.15 Uhr

Fr 18.00  –  21.15 Uhr

Anfängerkurs Kinder

Mo 17.15  –  18.45 Uhr

Mi 16.00  –  17.30 Uhr

Freizeitsportliches Training (Erwachsene)

Mo 19.00  –  21.15 Uhr

Fr 19.30  –  21.15 Uhr

Anfängerkurs Erwachsene

Mo 19.00  –  20.30 Uhr

Einzellektionen

nach Absprache bezüglich Ort und Zeit mit dem Cheftrainer Zoltan Szegedi

fechten@tsf-ditzingen.de

 

Bitte mit der Anfrage bzw. Anmeldung angeben:
Vorname, Nachname, Geburtsdatum, Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse.

Die persönlichen Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

FAQ

Fechten ist seit den ersten Olympischen Spielen der Neuzeit 1896 olympische Sportart. Frauen fochten erstmals 1924 bei Olympia, allerdings nur Florett.
Das Verletzungsrisiko beim Fechten ist sogar deutlich ­geringer als bei vielen populären Sportarten. Verstauchungen und ähnliche sporttypische Blessuren kommen natürlich mal vor, sind aber weitaus seltener als etwa bei Fußball, Handball oder Basketball. Und erstochen wird man beim Fechten sowieso nicht.
Für den Anfang genügen Trainingskleidung und Hallensportschuhe. Waffen und Masken könnt Ihr bei uns kostenlos ausleihen. Damit kann dann mit dem Trainer geübt werden. Einige Zeit lang wird der Anfänger nur mit dem Übungsleiter oder Fechttrainer arbeiten, das gibt Gelegenheit die eigene Ausrüstung schrittweise zu erwerben, wenn man dabei bleiben will.

Degen, Florett und Säbel – diese drei Waffen gibt es im Fechtsport, und jede von ihnen stellt eigene Anforderungen an die Fechtweise und erfordert etwas andere Bewegungsabläufe und Reaktionsweisen. Zum Degenfechten muss man sich andere, teilweise sogar gegenteilige Reaktionen und Reflexe auf eine Aktion des Gegners antrainieren. Deshalb gibt es immer weniger Fechter, die zwei oder gar alle drei Waffen auf höchstem beherrschen.

Hinzu kommen zeitliche und finanzielle Aspekte: Für jede Fechtdisziplin benötigt man bestimmte Ausrüstungsteile. Sogar die Masken sind unterschiedlich. Trainingszeit, die man für die eine Waffe aufwendet, fehlt für die andere. Für zwei Waffen hat man das doppelte Turnierpensum und manchmal ein Problem, wenn Turniere in unterschiedlichen Waffen gleichzeitig an unterschiedlichen Orten stattfinden.

Mehr lesen

Vieles im Fechten ist für alle drei Waffen – Degen, Florett, Säbel – gleich:

Die Fechtbahn ist 14 Meter lang und 1,5 bis 2,0 Meter breit. Das Gefecht beginnt an den Startlinien und wer mit beiden Füßen hinter seine Endlinie gerät, gilt als getroffen. Um ein Gefecht im Rundensystem zu gewinnen, braucht man 5 Punkte, im K.o.-System braucht man 15 Punkte.

Das Ziel ist natürlich auch in allen drei Waffen gleich, nämlich den Gegner gültig zu treffen und am besten selbst nicht getroffen zu werden.

Unterschiedlich ist aber für alle drei Waffen zum Beispiel, wie und an welchen Körperstellen man den Gegner für einen gültigen Punkt treffen kann.

Mehr lesen

Bleiben Sie dran

Abonnieren Sie unseren Newsletter und verpassen Sie nie unsere neuesten Nachrichten