Anfängerkurse

Anfängerkurse

Mach mit! Komm zu uns zum Fechten!

 

Interessierte, ehrgeizige und sportbegeisterte Mädchen und Jungen laden wir zum nächsten Anfängerkurs ein.

Wir sind ein Verein mit hervorragenden und hoch qualifizierten Trainern, die in ihrer aktiven Zeit zahllose Meisterschaften gewonnen haben. Auch unter unseren Mitgliedern finden sich viele Leistungsträger mit großen Erfolgen auf deutscher und internationaler Ebene. Unser Ziel ist es, Breitensport und Leistungssport zu vereinen.

Fechten ist ein sicherer Sport und ein Sport für jeden, der Spaß daran hat, seine Fähigkeiten zu trainieren. Fechten schult Schnelligkeit, Reaktionsfähigkeit, Disziplin, Konzentration, Ausdauer, Feinmotorik und mentale Stärke. Mit zunehmenden Kenntnissen gewinnen auch Taktik und Strategie an Bedeutung und machen das Fechten auch zum Denksport. Ebenso spielt Fairness eine große Rolle.

Fechten ist für Mädchen genauso geeignet wie für Jungen. Das ideale Alter für den Start liegt zwischen 6 und 10 Jahren.

Unsere Anfängerkurse für Kinder starten in der Regel nach den Sommerferien.
Der nächste beginnt am Mittwoch, 29. September 2021:

Training in der Sporthalle Gröninger Straße, Gröninger Str. 37, Ditzingen: https://goo.gl/maps/tWWTNwA8XWQsrLke7

Anfragen und Anmeldung vorzugsweise per E-Mail an:

fechten@tsf-ditzingen.de

 

Bitte mit der Anfrage bzw. Anmeldung angeben:
Vorname, Nachname, Geburtsdatum, Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse.

Die persönlichen Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

FAQ

Fechten ist seit den ersten Olympischen Spielen der Neuzeit 1896 olympische Sportart. Frauen fochten erstmals 1924 bei Olympia, allerdings nur Florett.
Das Verletzungsrisiko beim Fechten ist sogar deutlich ­geringer als bei vielen populären Sportarten. Verstauchungen und ähnliche sporttypische Blessuren kommen natürlich mal vor, sind aber weitaus seltener als etwa bei Fußball, Handball oder Basketball. Und erstochen wird man beim Fechten sowieso nicht.
Für den Anfang genügen Trainingskleidung und Hallensportschuhe. Waffen und Masken könnt Ihr bei uns kostenlos ausleihen. Damit kann dann mit dem Trainer geübt werden. Einige Zeit lang wird der Anfänger nur mit dem Übungsleiter oder Fechttrainer arbeiten, das gibt Gelegenheit die eigene Ausrüstung schrittweise zu erwerben, wenn man dabei bleiben will.

Degen, Florett und Säbel – diese drei Waffen gibt es im Fechtsport, und jede von ihnen stellt eigene Anforderungen an die Fechtweise und erfordert etwas andere Bewegungsabläufe und Reaktionsweisen. Zum Degenfechten muss man sich andere, teilweise sogar gegenteilige Reaktionen und Reflexe auf eine Aktion des Gegners antrainieren. Deshalb gibt es immer weniger Fechter, die zwei oder gar alle drei Waffen auf höchstem beherrschen.

Hinzu kommen zeitliche und finanzielle Aspekte: Für jede Fechtdisziplin benötigt man bestimmte Ausrüstungsteile. Sogar die Masken sind unterschiedlich. Trainingszeit, die man für die eine Waffe aufwendet, fehlt für die andere. Für zwei Waffen hat man das doppelte Turnierpensum und manchmal ein Problem, wenn Turniere in unterschiedlichen Waffen gleichzeitig an unterschiedlichen Orten stattfinden.

Mehr lesen

Vieles im Fechten ist für alle drei Waffen – Degen, Florett, Säbel – gleich:

Die Fechtbahn ist 14 Meter lang und 1,5 bis 2,0 Meter breit. Das Gefecht beginnt an den Startlinien und wer mit beiden Füßen hinter seine Endlinie gerät, gilt als getroffen. Um ein Gefecht im Rundensystem zu gewinnen, braucht man 5 Punkte, im K.o.-System braucht man 15 Punkte.

Das Ziel ist natürlich auch in allen drei Waffen gleich, nämlich den Gegner gültig zu treffen und am besten selbst nicht getroffen zu werden.

Unterschiedlich ist aber für alle drei Waffen zum Beispiel, wie und an welchen Körperstellen man den Gegner für einen gültigen Punkt treffen kann.

Mehr lesen

Bleiben Sie dran

Abonnieren Sie unseren Newsletter und verpassen Sie nie unsere neuesten Nachrichten